• 7 min gelesen

Möglichkeiten, Räume erfolgreich an sich verändernde Arbeitsmuster anzupassen

Ob Einzel- oder Gruppenarbeit, der physische Arbeitsplatz muss für eine Vielzahl neuer Aufgaben gerüstet sein

by Marion Toison Flichy

Als Haworth mit der Renovierung seines Pariser Büros begann, hatten wir bereits einige Jahre zuvor eine organisatorische, digitale und räumliche Umgestaltung in Angriff genommen. In den mehr als zehn Jahren, in denen wir uns mit vielseitig nutzbaren Räumen und dem Prinzip frei wählbarer Arbeitsplätze befasst haben, haben wir viele Erkenntnisse gewonnen. Während der noch immer andauernden weltweiten Pandemie hatten wir Zeit, unsere bisherigen Erkenntnisse zu überdenken und uns zu überlegen, welche neuen Herausforderungen sich für die Menschen an ihren Arbeitsplätzen ergeben haben. Wir haben uns gefragt: Wie sieht die Rückkehr ins Büro heute aus?

Methodik zur Ideenfindung

Unsere Methodik zur Ideenfindung erwies sich als so geeignet und effektiv wie eh und je und war uns bei der Planung des Designs für unser Pariser Büro eine große Hilfe. Bei der Neugestaltung spielten mehrere Schlüsselfaktoren eine Rolle, darunter:

  • Ausrichtung aller Beteiligten auf die Herausforderungen des Projekts
  • Analyse unserer aktuellen und gewünschten Unternehmenskultur
  • Messung der Zufriedenheit der Mitarbeitenden und der Auslastung der Räume
  • Bewertung der verschiedenen Tätigkeiten unserer Teams und der weiteren Entwicklung
  • Einbeziehung unserer Mitarbeitenden in den Prozess – sowie unserer Kund*innen, Interessent*innen, Architekt*innen, Partner*innen und Händler*innen – um nicht nur unsere Sichtweise zu berücksichtigen

Um das Potenzial des Büros voll ausschöpfen zu können, haben wir die Unterstützung der renommierten Architektin und Designerin Patricia Urquiola in Anspruch genommen. Nach mehreren Monaten harter Arbeit und mit Patricias Hilfe, sind wir jetzt bereit, die Eröffnung unseres Pariser Büros zu feiern und über das Projekt zu berichten.

Design eines erfolgreichen Showrooms und Büros

Die traditionellen Designs und Konzepte für Arbeitsplätze haben sich verändert. Heute gehen wir ins Büro, wenn wir im Team arbeiten möchten. Für individuelle oder transaktionale Aufgaben ist das nicht mehr nötig. Erfolgreiche Unternehmen ermöglichen ein soziales Miteinander im Büro, lassen den Mitarbeitenden aber auch die Freiheit, selbst zu entscheiden, wo, wann und wie sie arbeiten möchten.

In einer Zeit, in der man von überall aus arbeiten kann, dient unser schönes Pariser Gebäude, das sowohl Showroom als auch Büro ist, als perfektes Beispiel für einen Ort, an dem Menschen zusammenkommen, um zusammenzuarbeiten und sich inspirieren zu lassen. Hier arbeiten alle auf ein gemeinsames Ziel hin – den Erfolg unseres Unternehmens. Dieses Konzept ähnelt dem eines
Theaterensembles, bei dem viele Kompetenzen vereint werden müssen.

Wir haben mit verschiedenen Firmen zusammengearbeitet, um eine umfassende, moderne Design-Lösung für unser Büro zu entwickeln, die auf vier Hauptsäulen basiert: Wohlbefinden, Flexibilität, digitale Technologien und Nachhaltigkeit. 

Säule 1: Wohlbefinden und Lebensqualität am Arbeitsplatz

Der Arbeitsplatz trägt dazu bei, die physischen, kognitiven und psychologischen Bedürfnisse der Mitarbeitenden zu erfüllen und wirkt sich auf diese Weise positiv auf ihre Arbeitsleistung und -zufriedenheit aus. Bei der Umsetzung konzentrierten wir uns auf die Akustik und verwendeten Ecophon-, BuzziSpace- und Citterio-Produkte sowie Beleuchtungslösungen von Artemide und Pablo Designs.

Das biophile Design von Räumlichkeiten spielt eine Rolle, die nicht unterschätzt werden darf, denn die Natur wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit, unsere Stimmung und unsere Kreativität aus. Für unser Pariser Büro wählten unsere Designpartner Ambius und Tanaman spezielle Pflanzen für die hellen Etagen sowie für das Untergeschoss und die dunkleren Räume aus. Menschen treffen sich gerne in schön gestalteten Bereichen, in denen man essen und sich entspannen kann. Außerdem haben unsere Partner Castalie, Action Café und Room Saveurs eine leckere, gesunde und nachhaltige Speisekarte zusammengestellt.

Unsere Mitarbeitenden finden auf jeder Etage einen Ort, an dem sie entspannen, abschalten und zur Ruhe kommen können. Mit ihrer sorgfältigen Auswahl an Farben und Materialien hat uns Patricia Urquiola dabei unterstützt, eine warme und freundliche Atmosphäre zu schaffen. Wir sind stolz auf die einmalige Schönheit des Gebäudes, das mit seiner Geschichte und seinem Art-déco-Stil Mitarbeitende und Besucher*innen gleichermaßen inspiriert.
 

Säule 2: Die Notwendigkeit von Flexibilität

Unsere Arbeitsweisen, unsere Unternehmen und unsere persönlichen und beruflichen Bedürfnisse ändern sich ständig. Das Wissen, dass wir komplexe und unsichere Situationen meistern können müssen, veranlasst uns immer wieder zum Experimentieren und Ausprobieren. Unser Pariser Büro ist nicht statisch, sondern lässt sich an viele Situationen anpassen. Mit dieser Flexibilität machen wir unseren Mitarbeitenden das Leben leichter, statt es zu komplizieren.

Unser Interesse an dynamischen, tätigkeitsbasierten Räumen ohne zugewiesene Arbeitsplätze war die Grundlage für das Konzept unseres Pariser Büros. Gemeinsam mit unserem Team haben wir zehn Punkte festgelegt, die durch die auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen Produkte und digitalen Lösungen unterstützt werden sollten. So erhalten beispielsweise alle Mitarbeitenden die Ausstattung, die sie für die Arbeit im Homeoffice benötigen und sie können selbst entscheiden, wo sie arbeiten möchten.  

Im Vergleich zu unserem alten Layout haben wir nun größere Gemeinschafts- und Veranstaltungsräume. Der zentrale Ort des Büros ist ein großer Raum für Treffen mit Kollegen und spontane Meetings. Außerdem gibt es mehrere workshopähnliche Räume, die sich für Teamwork, kreatives Arbeiten und Schulungen eignen sowie mehrere kleine Räume und Booths, die bei Telefonaten Privatsphäre gewährleisten und die Teilnahme von Gruppen an Videokonferenzen ermöglichen.  

Im neuen Büro haben wir die Anzahl der traditionellen Besprechungs- und Einzelarbeitsplätze reduziert. Stattdessen sind die Räume multifunktional und flexibel und mit einer Raumbuchungstechnologie ausgestattet. Einige Bereiche können so umgestaltet werden, dass unterschiedlich große Teams darin Platz finden. Wir haben den Showroom sogar für unsere Partner geöffnet, sodass er als Co-Working-Space genutzt werden kann. Der Pariser Showroom setzt Tatkraft frei und bietet den Menschen ein flexibles Büro, das ganz an ihre Bedürfnisse angepasst werden kann. 

Nutzen Sie die Kraft des Lichts

Trends, Einblicke und Inspiration in Bezug auf Beleuchtungskonzepte entdecken.

Säule 3: Uneingeschränkter digitaler Zugang

Das Design des neuen Pariser Büros ist ganz auf die neue Normalität ausgerichtet, von überall aus arbeiten zu können. Der Erfolg dieses Modells hängt zwar stark von der Flexibilität der Räume und einer starken Unternehmenskultur ab, aber auch Technologie spielt eine wichtige Rolle.

Ohne die passenden digitalen Tools hat das hybride Arbeiten seine Grenzen. Wir haben gemeinsam mit Sharing Cloud und Open My Space digitale Lösungen erarbeitet, um drei Ziele zu erreichen:

1.  Mehr Mobilität für Mitarbeitende und Besucher*innen
Die Mitarbeitenden können ihre Zeit vor Ort planen, einen Raum buchen, Besuchende einchecken, sich im Gebäude orientieren, über digitale Displays kommunizieren, von Izybat entworfene Schließfächer nutzen und mit PulseBox drahtlos Inhalte auf Bildschirmen teilen.

2.  Die bestmögliche Teamerfahrung für Mitarbeitende vor Ort und online gewährleisten
Die Mitarbeitenden können sich ganz einfach mit dem Videokonferenzsystem verbinden und es intuitiv nutzen. Eine Lösung von Logitech verbessert das virtuelle Erlebnis und Bluescape sorgt für mehr Interaktivität und eine bessere Qualität der Remote-Zusammenarbeit.

3.  Regelmäßige Kontrolle der Räume
Sich die Zeit nehmen, um herauszufinden, wie die Mitarbeitenden die einzelnen Räume nutzen, die Auslastung messen und beobachten, wie schnell die Räume in Echtzeit umgebaut werden können.

Technologie kann für Komfort sorgen, ohne einzelne Mitarbeitende einzuschränken oder zu benachteiligen. Die hybride Zusammenarbeit von Mitarbeitenden von Ort und im Homeoffice ist ein interessantes Konzept, das es weiterhin zu erproben gilt. Bei unseren Untersuchungen und anhand unserer Erfahrungen haben wir festgestellt, dass wir unsere Verhaltensweisen anpassen müssen, um die Meetings zu verbessern. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit müssen Verfahren entwickelt und in umfassendere Richtlinien für die Zusammenarbeit aufgenommen werden.

Säule 4: Soziale und ökologische Verantwortung

Bei Haworth spielen ökologische und soziale Themen eine wichtige Rolle. Wir denken nicht nur an unser Unternehmen, sondern haben es uns gemeinsam zum Ziel gesetzt, die Welt besser zu machen.

Mit unserem neuen Büro und unserem Showroom in Paris möchten wir die Gelegenheit nutzen, unsere Maßnahmen für ein nachhaltiges und integratives Umfeld zu verstärken. Deshalb haben wir beschlossen, unseren tagtäglichen Energie- und Rohstoffverbrauch zu reduzieren. Zu unseren Maßnahmen zählen unter anderem besser isolierte Fenster, Teppiche und Stoffe aus recyceltem Plastik, das den Ozeanen entnommen wurde, die Wiederverwendung von Materialien und die Möglichkeit zur Steuerung von Beleuchtung und Raumtemperatur.

Durch unsere Partnerschaft mit der Emmaus-Bewegung gehen wir noch einen Schritt weiter, indem wir auf drei verschiedene Arten „Menschen eine zweite Chance, Gegenständen ein zweites Leben und dem Planeten eine bessere Zukunft“ geben:

1.  Wir arbeiten mit Label Emmaüs zusammen, um die Inklusion durch Schulungen und die Schaffung von Arbeitsplätzen zu fördern und unseren Produkten ein zweites Leben zu geben. Wir haben die Initiative mit unserem Bestseller Zody gestartet. Gebrauchte Zody Stühle werden von Label Emmaüs aufgearbeitet, bevor sie auf dem Second-Hand-Markt verkauft werden.

2.  Mit Atelier Emmaüs, einer Berufsschule für Schreinerei, die sich auf die berufliche Wiedereingliederung durch Handwerk und Design spezialisiert hat, haben wir unser Engagement konkretisiert. Wir haben sie beauftragt, die Holzarbeiten für unseren neuen Showroom zu übernehmen sowie eine Bartheke, maßgefertigte Schränke und Container herzustellen.

3.  Darüber hinaus haben wir einen Design-Wettbewerb ausgeschrieben, um eine Reihe innovativer Produkte aus der Sozial- und Solidarökonomie zu erhalten. Der Wettbewerb soll das Standardsortiment von Haworth Frankreich ergänzen und bietet gleichzeitig wiederkehrende Gelegenheiten für Projekte, die wir Atelier Emmaüs anvertraut haben.

Das ist erst der Anfang

Die Renovierung unseres Büros in Paris ist ein Abenteuer, das gerade erst begonnen hat. Wir sind davon überzeugt, dass der Arbeitsplatz einen Mehrwert bieten kann, wenn er mit viel Liebe zum Detail und für die Menschen, die dort arbeiten und zu Besuch sind, gestaltet ist.    

Im Grunde ist der Arbeitsplatz der Zukunft der zentrale Ort, an dem Menschen zusammenarbeiten, zusammenkommen und sich weiterentwickeln. Er ist die Grundlage einer starken Unternehmenskultur, die sich durch Engagement und Einsatzbereitschaft der Mitarbeitenden auszeichnet. Wenn wir bei unseren Designs Wohlbefinden, Flexibilität, Technologie und Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellen, wird der Arbeitsplatz zu einem zentralen Punkt für jedes Unternehmen.

Haworth Showrooms

Unser globaler Hauptsitz, unsere Showrooms und Büros in Budapest, Dubai, London und anderen Städten liefern Ihnen Inspirationen und Designbeispiele. Achten Sie auf die Nutzung informeller Meetingräume in offenen Büroumgebungen und wie sich die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität von Räumen auswirken können.

Tags: