Warum die Kultur am Arbeitsplatz wichtig ist

Kultur ist ebenso wichtig wie eine Geschäftsstrategie. Sie kann die Unternehmensziele entweder stärken oder untergraben. Die Pflege einer für Ihr Unternehmen einzigartigen Kultur, fördert das Engagement und treibt Innovationen voran. Und eines der wertvollsten Tools zur Stärkung der Kultur und zum Vorantreiben der Geschäftsstrategie ist die Gestaltung des Arbeitsplatzes.

Wie entwerfen Sie ein Arbeitsumfeld, einen Organic Workspace, der als dinglicher Ausdruck Ihrer Unternehmenskultur, Ihrer Marke und Geschäftsstrategie dient – ein Ort, an dem Mitarbeiter effizient und glücklich arbeiten und neue Ideen für das Wachstum des Umsatzes entwickeln?

Sie sollten zunächst die Kultur verstehen.

Was ist Kultur?

Kultur ist die Persönlichkeit des Unternehmens und beinhaltet drei grundlegende Komponenten:

Entdecken Sie Ihre Kultur

Um ein Kulturprofil zu erstellen, ist es sinnvoll, die Werte, Annahmen und Artefakte eines Unternehmens in einen Rahmen zu setzen, der die wichtigsten Grundwerte wiedergibt. Der Competing Values Framework™ bietet diese Struktur und ist aus einer Forschung hervorgegangen, die einen Bezug zwischen Kulturtyp und Unternehmenseffizienz aufweist. Daher sind wir eine Partnerschaft mit Innovatrium, einem weltweiten Branchenführer auf dem Gebiet der Innovation, eingegangen, um diesen Rahmen als wichtiges Element bei der Schaffung leistungsstarker Arbeitsumgebungen zu nutzen. Der Competing Values Framework bildet die Grundlage für eine zweckmäßige Arbeitsplatzgestaltung und führt zu einem Mix aus Arbeitsbereichen, die Ihren Mitarbeitern helfen, das Beste aus sich herauszuholen.

Kultur mit Arbeitsplatz-Design in Einklang bringen

Unternehmen haben eine Primärkultur und – oft auch – diverse Subkulturen. Es ist wichtig, das vorrangige Kulturprofil sowie die Subkulturen zu erkennen, um Arbeitsplätze zu liefern, die sich die Arbeitsweise von Teams zunutze machen.

Lassen Sie uns erörtern, wie jede der Kulturarten im Design von Büros dargestellt wird:

Collaborate – dauerhafte Ergebnisse schaffen

Teams, die ihrer Community treu sind und eine Gruppe von fähigen Individuen fördern. „Collaborate“ Gruppen sind extrem flexibel und intern fokussiert. Ihr Arbeitsbereich umfasst eine Vielzahl von Bereichen, in denen Gruppenarbeit möglich ist – sowohl geplant als auch spontan.

Create – Neues schaffen

Menschen, die radikale Brüche mit der Vergangenheit verfolgen und nach bahnbrechenden Ideen streben. „Create“ Kulturtypen sind Teil von visionären Teams, die experimentierfreudig sind und die Spekulation lieben. Extrem ausgedrückt: „Create“ Arbeitsbereiche können ziemlich chaotisch sein. Sie sind sehr flexibel und lassen sich gut an dauerhafte Lernsituationen und informelle Gruppenarbeiten anpassen.

Control – Alles richtig machen

Bauen auf interne Prozesse, sind auf der Suche nach Stabilität und Meisterhaftigkeit in ihrer Arbeit. „Control“ Kulturtypen, ermöglichen Arbeitsplätzen ein viel höheres Maß an Fokusarbeit und betonen den Wunsch nach geplanter Zusammenarbeit.

Compete – Dinge jetzt erledigen

Teams schätzen die Wettbewerbsintensität und sind motiviert, schnelle, profitable Ergebnisse zu liefern. „Compete“ Teams lieben die nötige Disziplin, um Ergebnisse zu beschleunigen. Ihre Arbeitsplätze sind aktionsorientiert und bieten ihren Nutzern eine Kombination aus Gruppen- und Einzelarbeitsmöglichkeiten.

„Es ist wichtig zu verstehen, wie ein Unternehmen arbeitet, sowie dessen Kultur und Kompetenzen, bevor man ein effizientes Arbeitsumfeld schafft, in dem Innovation entsteht.“

Dr. Jeff DeGraff, PhD, Professor und Autor

MEC – Mountain Equipment Co-op

MEC ist bestrebt, das rentabelste, dynamischste Outdoor-Einzelhandelsgeschäft in Kanada zu werden. Die Mitarbeiter von MEC leben ein Leben voller Abenteuergeist, wollen unbedingt dazulernen und sind verrückt nach Herausforderungen. Sehen Sie, wie wir unser Geschäft und unser gesamtes Projektteam mit MEC zusammengeführt haben, um ein Arbeitsumfeld zu liefern, das die MEC Kultur pflegt.

Erkunden

Erkunden Sie die vier Leitprinzipien der Innovationstheorie des führenden Teams von Innovatrium.

Lernen

Lernen Sie von Jeff DeGraff, Berater für die Fortune 500 Unternehmen, Professor an der University of Michigan und Gründer von Innovatrium in unserem Spark Artikel: Drei Dinge, die Führungskräfte über Kultur wissen sollten.

Lesen

Lesen Sie mehr darüber, wie Sie das Competing Values Framework nutzen sollten, um eine erfolgreiche Kultur in Ihrem Unternehmen aufzubauen.

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie Sie Ihre Kultur mit Ihrem Arbeitsumfeld in Einklang bringen können.